WER HAT DEN GRÖßTEN?

Es ist wohl DIE FRAGE der Fragen: Wer hat den Größten? Die Rede ist natürlich vom Penis. Frauen wissen bescheid: Die Länge ohne die richtige Technik ist wie Weihnachten ohne Geschenke.

P

Die Teilnehmerinnen einer australischen Studie sind sich da aber nicht so einig: Wie das Wissenschaftsmagazin „Proceedings of the National Academy of Science” berichtet, haben sich 105 Probanden Aufnahmen von nackten Männern angeschaut und diese nach ihrer Attraktivität bewertet. Dabei hat sich herausgestellt: Als besonders attraktiv wurdenMänner mit einem Penis zwischen 12,8 und 14,2 Zentimetern eingestuft.

Das sind aber richtig gute Nachrichten für den deutschen Durchschnittsmann! Denn laut Daten von Pro Familia liegt der mit einer Penis-Größe von 14,48 Zentimetern im erigierten Zustand nur knapp über den Umfrage-Ergebnissen. Allerdings demonstriert die australische Umfrage noch was: Je größer, desto besser, das gilt bei der Penis-Größe definitiv NICHT! So sanken die Attraktivitätswerte bei einer Maße über 14,2 Zentimeter langsam wieder ab.

Doch Länge hin oder her: Schubsen Sie einen Mann wegen ein paar Zentimetern nicht von der Bettkante. Schließlich verfügen Männer doch über andere Vorzüge, wie z.B. ein schönes Gesicht, ein sympathisches Lächeln oder … nun ja, innere Werte, meine Damen! 😉

10 Orte für ein desaströses erstes Date!

Natürlich kann das an einem Mann liegen. Er ist langweilig oder einfach nicht unser Fall.

sv

Manchmal ist der Typ aber auch in Ordnung und es liegt gar nicht an ihm, sondern einfach nur an den komischen Umständen, dass das erste Treffen zum Disaster wird. Wenn der Ort nicht stimmt, kann das erste Date ziemlich schnell in die Hose gehen.

Deshalb Vorsicht, hier sind die 10 Orte, die dein erstes Date ruinieren könnten.

1. Familienfest

Omi hat Geburtstag. Das ist an sich gar nicht schlimm, sondern sogar sehr schön, aber ob so ein Familienfest für das erste Date gut geeignet ist? Eher nicht! Wer möchte schon die ganzen Verwandten kennenlernen, bevor man überhaupt den Mann selbst kennengelernt hat? Im schlimmsten Fall wird man streng angeschaut und/oder mit peinlichen Fragen bombardiert, wie z.B.: „Und, wie viele Kinder wollt ihr haben?“

2. Seine Stammkneipe

Auch diese Location gehört nicht unbedingt zu der glücklichen Wahl. Zum einen verrät es, dass er sich im Vorfeld wenig bis gar keine Gedanken gemacht hat, sondern dich einfach in die Kneipe bringt, in der er auch schon mit deinen sämtlichen Vorgängerinnen und Ex-Freundinnen war. Zudem kann es passieren, dass ihr genau die dann auch beim ersten Date treffen werdet. Na ja, schön ist was anderes!

3. Egotrip

Er ist ein Mann und das möchte er gerne beweisen. Sei es, dass er spontan dein Auto repariert oder ein Regal für dich zusammenschraubt. Das alles ist ja lieb und nett, nur leider ist ‚Frau‘ somit zum bloßen Zuschauer degradiert, der staunend männliche Fähigkeiten bewundern darf. Für ein erstes Date ist kein Glücksgriff. Wenn er bewundert werden will, soll er sich lieber für eine(n) andere(n) entscheiden.

4. Nobel-Adressen

Ein edles Nobelrestaurant oder ein viel zu teurer Club, bei dem schon die Luft zum Atmen Geld zu kosten scheint? Das kann auch ganz schnell zum Reinfall werden. Schließlich kennt man den Mann noch gar nicht und ist sich nicht sicher, ob man unbedingt von ihm eingeladen werden will. Am besten wäre es sich in einer entspannten, lockeren Atmosphäre, z.B. bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein in einem netten Café kennenzulernen.

5. Fußballstadion & Co.

Er liebt Fußball und seine Playstation über alles. Na ja, was soll man dazu noch sagen? Viel Spaß! Weg damit! NEXT!

6. Sein Zuhause

Er hat dich zu sich nach Hause eingeladen. Und sogar eine Flasche Sekt oder Wein gekauft. Schön! Bekanntlich lernt man viel mehr über jemanden, wenn man mal seine Wohnung gesehen hat. Dennoch ist ein Date bei ihm zuhause keine gute Idee. Denn die Situation ist in diesem Fall irgendwie viel intimer als die gesamte Beziehung, die man zueinander hat. Nämlich noch gar keine. Am besten hebt man sich das für das dritte bis fünfte Date auf.

7. Ein Ort für Schweiger: Kino und Co.

Wer nichts weiter will als Knutschen, der darf sein erstes Date gerne ins Kino einladen. Letzte Reihe, schummriges Licht und los geht’s. Aber wer zumindest ansatzweise wissen möchte, mit wem er sich da gerade trifft, der sollte lieber einen anderen Ort aussuchen. Anschweigen kann man sich noch, wenn man „-zig“ Jahre Ehe hinter sich hat.

8. Der Mädels- oder Männerabend

Hey, ich treffe mich heute Abend mit meinen Mädels/Jungs – komm doch einfach mal dazu, dann lernst du sie gleich kennen! Für das erste Date ist das definitiv keine gute Idee. Ähnlich wie beim Omi-Geburtstag, soll man sich zuerst kennenlernen und erst dann, wenn es gefunkt hat und die Chemie stimmt, kann man den anderen langsam an den eigenen Freundeskreis heranführen.

9. Shopping zu zweit

Ihr wollt Shoppen gehen? Nicht euer Ernst, bitte! Es gibt kaum etwas, was für schlechtere Laune beim Mann sorgt, als lange Schlangen an der Kasse und überfüllte Umkleidekabinen. Liebe Damen, wenn Sie eine Einkaufsberatung suchen, sollen Sie dafür nicht das erste Date mit einem neuen Mann missbrauchen.

10. Das Konzert

Wer sich nicht unterhalten oder gar kennenlernen möchte, ist beim lauten Konzert hervorragend aufgehoben. Für alle anderen heißt es nur: geht gar nicht.

Liebe Männer! Die Damen von Sisters Escort Berlin dürfen Sie so kennen lernen wie Sie möchten 🙂

Woran denken Männer beim Küssen?

1. Sie ist so süß, wie fange ich es an? Ich weiß gar nicht, ob sie mich überhaupt küssen möchte. Hmmm, ich versuche es jetzt einfach mal und dann sehen wir, ob sie zurückweicht. Schön, macht sie nicht! Gutes Zeichen!!! Oder war’s vielleicht nicht nah genug? Ich versuche es gleich nochmal.

c

2. Okay, los jetzt! Ich kann einfach nicht aufhören, daran zu denken, wie sexy sie ist. Und wie unglaublich sich das Küssen mit ihr anfühlt!

3. Diese Haltung ist jetzt irgendwie schräg. Eigentlich wäre es jetzt gar nicht verkehrt sich ein wenig zu bewegen, aber nicht dass sie es sich anders überlegt. Egal, ich möchte nicht aufhören.

4. Ich hätte bloß Labello benutzen sollen. Hab ich überhaupt einen?

5. Ist mein Atem okay? Ich habe ja vorher geraucht, ich hätte doch ein Pfefferminzbonbon einschmeißen sollen. Na ja…
6. Eigentlich sollte ich versuchen weiteratmen, ist aber nicht so einfach. Gut, dann aufhören damit. Oh nein, jetzt wird mir aber schwindelig. Ich brauch Luft! Und jetzt atme ich zu heftig … Argh!

7. Sollte ich mal einen Zungenkuss versuchen? Oder überlasse ich ihr den nächsten Schritt? Ach, ich probiere es einfach. Mag sie es überhaupt haben, diesen Zungenkuss mit mir?

8. Wohin nun mit meinen Händen? Wenn sie mir zumindest einen kleinen Hinweis geben würde, wie es weitergehen soll. Wenn ich meine Hand auf ihrem Hintern ablege, ist das definitiv einen klares Signal. An die Hüfte zu greifen? Na ja, das ist auch nicht ganz ohne… Und wenn ich nur ihren Kopf halte, ist das vielleicht viel zu romantisch. Und wo bitte schön ist hier verdammt nochmal ein „neutrales“ Gebiet?

9. Steht sie darauf, wie ich küsse? Vielleicht fand das nur das Mädchen in der Schule so toll. Vielleicht gilt das jetzt als „Out“ und ich mache mich gerade zum Idioten. Vielleicht küsse ich etwa wie ein Anfänger???

10. OMG, ich habe jetzt einen Ständer bekommen? Das ist nicht ok, oder?

11. Wir machen jetzt schon eine halbe Minute oder so rum, darf meine Hand jetzt Richtung Busen wandern? Oder ist es zu früh? Hände am Busen ist echt Russisches Roulette.

12. Yuhu! Ziel erreicht! Sie macht mich so an!

Liebe Männer! Sisters Escort Berlin hat eine Menge Damen zum Knutschen. Nur zu! 😉