WAS DENKEN MÄNNER?

Blowjob21 ICH HASSE DIESE NUMMER MIT UNSEREN SOFAKISSEN

„Sag mal bitte, wozu wir diese 100 Kissen in allen möglichen Varianten, inkl. Formen, Farben und Stoffen auf unserem Sofa brauchen? Und warum um Gottes Willen müssen sie unbedingt so angeordnet werden, als wären sie einfach hingeworfen, wenn sie ja offensichtlich nach einem bestimmten Schema gelegt werden? Das alles macht doch gar keinen Sinn!“

2 BITTE HÖR AUF, AN MIR HERUMZUNÖRGELN

„Diese ständigen Kommentare nach dem Motto „Ich weiß alles besser“ werden mir langsam zu bunt. Egal was ich mache, gibst du unbedingt deinen Senf dazu: Das ist falsch, und das wäre auch andersrum besser und hier könntest du dich auch ein bisschen mehr anstrengen. Wie wäre es mit einer Pause? Einfach mal die Klappe halten? Ist besser für das gesamte Klima …“

3 ES SIEHT KOMISCH AUS, WENN DU DICH MAL IM AUTO SCHMINKST

„Die ewige Frage ohne Antwort: Warum öffnen Frauen den Mund, wenn sie sich die Wimpern tuschen? Wenn ich es mal wieder im Auto beobachte, versuche ich schon so sanft wie möglich anzufahren, damit du keine Panda-Augen bekommst. Aber ich sage doch kein Wort dazu. Denn danach siehst du schön aus und wir kommen pünktlich an, weil ich sonst auf dich noch lange Zuhause warten müsste bis du fertig geworden wärest.“

4 DU UND DEINE KALTEN FÜSSE

„Ich frage mich warum du jeden Abend diese eisigen Füße hast. Ich hasse es, weil es sich im Bett wie ein Wasserkrötenangriff anfühlt. Eigentlich sind Socken im Bett ja nicht erwünscht, aber in diesem Fall würde ich ein Auge zudrücken.“

5 WARUM MUSS ALLES GEPLANT SEIN?

„Das Leben läuft nicht nach Plan, es passiert einfach. Und mein Urlaub findet nicht am Arbeitsplatz statt, deswegen zumindest hier möchte ich bitte von den ganzen Plänen Urlaub haben, weil wir eben im Urlaub sind. Lass uns bitte nicht alles bis zum letzten Detail planen, sondern es auf uns einfach zukommen lassen. Spontanität macht das Leben lebenswert.“

6 WARUM MUSS ICH BEIM SEX DIE INITIATIVE ERGREIFEN?

„Ich bin derjenige, der stets Sex initiiert und macht und tut. Ich habe so ein Gefühl, dass du es gar nicht möchtest. Warum machst du es nicht mal? Ich möchte mich auch begehrt fühlen.“

7 DEIN TRATSCH INTERESSIERT MICH NICHT

„Du hast dich mit deiner besten Freundin gestritten und ich soll was dazu sagen. Aber ich habe keine Lust dazu. In ein paar Tagen habt ihr Euch wieder vertragen und ich bin dann schuld, dass ich was Böses über Sie gesagt habe. Und was dein Bürotratsch angeht, kann ich es nicht ertragen und höre überhaupt nicht zu.“

8 WARUM KOCHST DU NICHT ÖFTER?

„Vielleicht klingt es komisch oder machomäßig, aber ich gebe zu: Ich liebe es, nach Hause zu kommen und dich am Herd stehen zu sehen. Sehr gerne kannst du öfter was zubereiten, du kannst es nämlich sehr gut.“

9 FLIPP DOCH MAL AUS

„Mein Gott, wo nimmst du nur so viel Geduld her? Oder ist es eine gute Erziehung oder kannst du dich einfach gut beherrschen? Wahrscheinlich alles zusammen. Du regst dich nie auf, egal, ob im Straßenverkehr oder beim Telefongespräch mit einem aufdringlichen Call-Center- Mitarbeiter: Du bleibst immer höflich, während mir schon längst der Kragen geplatzt wäre. Ich wette: Mal so richtig Flüchen würde dir guttun. Außerdem macht es mich ein bisschen an, wenn du mal auf 180 bist.“

10 LASS DOCH BITTE MEINE SACHEN IN RUHE

„Nachdem du mal aufgeräumt hast, finde ich nie was wieder. Und das nervt mich total! Ich habe auch mein System und meine Logik was die Ordnung angeht, aber du wirst das wahrscheinlich nie verstehen.“

11 SCHATZ, BIN ICH ZU DICK?

„Die Frage kennen bestimmt viele. Egal, was ein Mann darauf antwortet, ist falsch. Männer können dabei nur verlieren. „Ja, du bist zu dick“ – „Ich hasse dich! ich dachte, du liebst mich!“ „Nein, Schatz, du bist nicht zu dick“- „Ich hasse dich, du lügst mich an, ich dachte, du liebst mich“. Also bitte einfach nicht fragen!“

12 ICH WILL NICHT MIT DIR JOGGEN

„Egal, welche Geschwindigkeit ich wähle, passt es dir nicht. Also zusammen joggen mag vielleicht romantisch klingeln, Spaß ist es aber mit Sicherheit nicht. Lass mich doch alleine Sport machen und hüpf danach zu mir unter die Dusche. DAS wäre romantisch. Und macht Spaß.“

7 Peinliche Sexfragen!

Heutzutage sind viele aufgeklärt, was die Sexthemen angeht. In zahlreichen Fernsehsendungen und Zeitschriften wird das Thema „Sex“ seit langen offen behandelt und es ist kein Geheimnis mehr. Doch gibt es immer noch solche Fragen, die man nicht mal seiner besten Freundin stellt, geschweige denn dem Frauenarzt. Daher haben wir die Experten Meinungen unter die Lupe genommen und here you go:

1. Kann es sein, dass die Wirkung der „Pille danach“ nachlässt, wenn man sie öfter nimmt?

Nein. Experten behaupten, dass die Pille danach ist nicht weniger wirksam, wenn man sie öfter einnimmt. Sie stellt auch kein Fruchtbarkeitsrisiko dar. Dies bedeutet aber nicht, dass Sie die Pille danach einem regelmäßigen Verhütungsmittel bevorzugen sollen. Kontaktieren Sie Ihren Frauenarzt, damit er für Sie eine optimale Alternative findet.

2. Ich nehme die Pille, aber nicht durchgehend. Was ist mit den Tagen, an denen ich keine Pille nehme. Besteht der Schutz dann immer noch?

Wenn Sie die Pille korrekt einnehmen, d.h. so wie es vorgeschrieben wird, besteht ein 99% Schutz vor Schwangerschaft, und das natürlich an allen Tagen. Andere Medikamente können ggf. die Wirkung einschränken.

3. Ist Analsex gesundheitsschädlich? Kann er dazu führen, dass man hinten „ausleiert“?

Nein. Wenn Sie damit nicht übertreiben, ist es vollkommen in Ordnung. Höchstens kann Analsex die Gegend ein bisschen entspannen, wenn überhaupt. Gut zu wissen.

4. Sperma gilt als gesund, manchmal sogar als Wundermittel für die Haut. Ist es wirklich so?

Männer mögen einfach gestrickt sein, aber was sie sich zu diesem Thema einfallen ließen, das ist natürlich genial. Was macht man nicht alles für einen guten Blow Job? Man sagt, dass wenn der Träger vollkommen gesund ist, ist es auch nicht ungesund. Ob die Wirkung tatsächlich dermaßen magisch ist, soll jeder für sich entscheiden. Wissenschaftlich ist es nicht nachgewiesen, aber die Überzeugungskraft wirkt wahre Wunder.

5. Er bekommt keinen hoch. Was läuft schief? Findet er mich nicht attraktiv genug?

Liebe Damen, keine Angst! Es muss nicht unbedingt an Euch liegen, also weg mit den Zweifeln! Eine Erektion ist ein Reflex, der nicht mit dem Gehirn zu tun hat. Ein heißer Gedanke oder kann den Reflex zum Laufen bringen und ein beispielsweise trauriger Gedanke kann den wiederum verhindern. Der Reflex kann auch ganz ohne sexy Gedanken auftauchen und manchmal bringen auch alle erotischen Gedanken oder Bilder nichts. In diesem Fall soll die Frau auf gar keinen Fall Druck machen oder sauer sein, sondern einfach Geduld und Verständnis für den Mann haben und es locker nehmen: Wenn es diesmal nicht geklappt hat, klappt es bestimmt beim nächsten mal.

6. Manchmal werde ich nicht feucht, obwohl ich erregt bin. Woran kann das liegen?

Diese Geschichte kann mit dem Zyklus zusammenhängen. Während des Eisprungs z.B. ist die Vagina manchmal feuchter und direkt nach der Periode fühlt sie sich trockner an und es ist nicht so leicht, feucht zu werden. Zur Not einfach Gleitgel benutzen, das hilft.

7. Beim Sex entstehen manchmal diese komischen „Pupsgeräusche“. Was kann man dagegen tun?

Dieser Effekt kann damit zu tun haben, dass beim Sex Luft mit eingesogen wird. In manchen Stellungen wird durch den Penis Luft in die Vagina gedrückt und das produziert eben „Pupsgeräusche“. Lachen Sie einfach drüber und wechseln Sie die Position.

Viel Vergnügen bei der schönsten Nebensache der Welt! Vor allem mit den Damen von Sisters Escort Berlin.

Was Sie vor dem Schlafengehen NICHT essen sollen!

Sie kennen es mit Sicherheit auch: Wenn das Abendmenü aus mehreren Gängen besteht, kann es dazu führen, dass man sich schlaflos im Bett wälzt. Der Grund dafür ist oft ist das späte Essen. Der Körper wird überfordert und statt zur Ruhe zu kommen, ist der mit Verdauungsarbeiten beschäftigt. Natürlich gibt es Tipps und Tricks, wie man es klug handhabt. Generell aber gilt: nicht mit vollem Magen ins Bett. Außer Sodbrennen gibt es andere Nachteile, wie beispielsweise Schlaflosigkeit. Zwischen der letzten Mahlzeit am Tag und dem Zubettgehen sollen mindestens drei Stunden liegen. Optimal wäre ein Spaziergang vor dem Schlafengehen: Der baut Stress ab, so kommen Sie zur Ruhe und verbrauchen dabei noch Kalorien, also positive Nebeneffekte vorhanden.

bb

Ruhige Nacht leicht gemacht!

Süßigkeiten, Chips oder Pommes und andere Kalorienbomben, die man so abends vor dem Fernseher nascht gelten nicht gerade als schlaffördernd, weil unser Kreislauf dann verstärkt arbeiten muss. Die Lebensmittel, die eine Menge Zucker enthalten, treiben den Blutzuckerspiegel in die Höhe, was wiederum bedeutet, dass man ein wenig aufgebracht ist. Dadurch führt man dem Körper viel Energie zu, die entweder gespeichert oder verbrannt werden muss, indem man die in Bewegung umsetzt. So würde der Körper wieder die Balance herstellen. Spaziergang vor dem Schlafengehen? Eher Fehlanzeige. Insofern wird die überschüssige Energie langsam abgebaut und gelagert.

Koffein

Koffeinhaltige Getränke, wie Kaffee, Tee und Energydrinks haben eine aufpushende Wirkung und das bedeutet, dass mit deren Konsum unser Puls und Blutdruck steigen. In der Regel ist man dann aufgedreht, was beim Einschlafen stört. Diejenigen, die an hohe Koffeindosen gewöhnt sind, bilden eine Ausnahmen, denn denen macht das oft nichts aus.

Zitrusfrüchte

Für viele vielleicht eine Überraschung, aber es ist besser spät abends bzw. vorm Schlafengehen auf Zitrusfrüchte wie Orangen, Clementinen oder Grapefruit zu verzichten. Der hohe Säureanteil beansprucht den Stoffwechsel. Er setzt ein Puffersystem in Gang, um die Säuren im Körper zu binden, damit der ph-Wert wieder hergestellt werden kann.

Alkohol

Alkoholische Getränke, vor allem Wein und Sekt, enthalten viel Säure. Wie in dem Fall mit Zitrusfrüchten, wirkt diese anregend. Zwar machen größere Mengen Alkohol müde und man schläft ziemlich schnell ein, ist der Schein trügerisch. Denn sobald der Alkoholgehalt im Blut sinkt, hört auch die Nachtruhe auf. Sinkt der Alkoholgehalt im Blut, wird die Nacht zunehmend unruhiger. Studien zeigen, dass vor allem Frauen darunter leiden, dass sie häufiger aufwachen. Durch den Abbau des Alkohols wird die Erholungs- und Ruhephase, gestört. Auf Dauer kann das zu Gesundheitsschäden führen. Außerdem baut Alkohol Wasser ab, und man muss nachts öfter aufstehen, um ein Glas Wasser zu trinken.

Kohlenhydrate

Zu viele Kohlenhydrate abends können nicht nur den Schlaf gefährden, sondern auch dick machen. Damit man leicht einschläft und nachts durchschläft, braucht man das Schlafhormon Melatonin. Das wird wiederum aus dem Wachhormon Serotonin gebildet. Viel Licht tagsüber sorgt für ausreichend Serotonin im Körper. Der Dritte im Bunde, der an der Melatoninproduktion beteiligt ist, ist die Aminosäure Tryptophan. Die steckt in eiweißhaltigen Lebensmitteln wie Käse und Schinken. Optimal ist also abends eine Mischung aus wenig Kohlenhydraten und mehr Eiweiß zu essen – dann sollte es mit der Melatoninproduktion und dementsprechend gutem Schlaf gut klappen.

Schokolade

Schokolade enthält einen Stoff, der eine leicht anregende Wirkung hat, also lieber vermeiden

5 TIPPS FÜR MEHR MOTIVATION!

1. VORAUSDENKEN
Auch wenn neben Ihnen eine wunderschöne Frau liegt: Verlassen Sie Ihr Bett so früh, dass Sie noch genug Zeit für einen Kaffee und eine kleine Fahrradtour ins Büro haben. Klingt anstrengend bis unmöglich, bringt aber Kreislauf und Kopf auf Betriebsrhythmus.

2. IN ZIELEN DENKEN
Schreiben Sie To-Do-Listen mit Ihren Tageszielen. Platzieren Sie diesen Vertrag mit sich selbst an Ihrem Arbeitsplatz, so dass Sie ihn jederzeit sehen können. Glauben Sie, nichts ist befriedigender, als Erledigtes abzuhaken – und sich danach zu belohnen.

3. THINK BIG
Bitte seien Sie sich im Klaren, wofür Sie arbeiten. Das heißt, Sie brauchen einen langfristigen Masterplan, beispielsweise Ihren Chef zu entmachten. Jeder winzige Schritt, der Sie dem Ziel näher bringt, ist ein neuer Ansporn.

4. THINK POSITIVE
Konzentrieren Sie sich auf Erfolgen und nicht auf Niederlagen. Es gibt keine negative Erfahrung, Erfahrung ist immer positiv, weil Sie daraus lernen (können) Ihre Fehler nicht zu wiederholen.

5.AN SICH SELBST DENKEN
Wenn Sie an Ihrer Freizeit Spaß haben, steigt auch Ihre Lust an der Arbeit. Klingt komisch, ist aber so. Essen Sie gut, entspannen Sie sich, seien Sie sexuell und sportlich so aktiv, dass Sie sich wohlfühlen. Hier können die Damen von Escort Berlin behilflich sein, damit Ihr Tag nach der Entspannung blendend aussieht.