4 Masturbationstechniken für Männer, die Sie noch nicht ausprobiert haben!

6 Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie Analsex ausprobieren

8 Fragen im Kopf eines Mannes nach dem Sex

4 Masturbationstechniken für Männer, die Sie noch nicht ausprobiert haben!

Lieber Gentleman, Ihre Tricks und „Moves“ haben Sie wahrscheinlich drauf und können somit innerhalb von Minuten zum „Punkt“ kommen… Also zum Hauptpunkt… Zum Punkt der Punkte, der Ihr Moment in ein Feuerwerk verwandelt. Aber Sex mit sich selbst kann genauso langweilig werden, wie Sex in der gleichen Stellung mit dem gleichen Menschen über Jahrzehnte hinweg bzw. bis zum Ende Ihres Lebens.

Das Experimentieren mit neuen Masturbationstechniken kann für mehr Vergnügen sorgen. Warum sollte man experementieren? Ganz einfach! Weil einer der Beweggründe für sexuelle Erregung eine Neuheit ist. Dazu kommt, dass die Veränderungen in Ihrem Intimleben zu den positiven Veränderungen in Ihrem Sexleben mit einem(r) Partner(in) führen.

Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Versuchen Sie doch mit den folgenden Techniken, sobald Sie Ihre Solo-Zeit wieder haben.

1) Stellung ändern
Die meisten Jungs/Männer masturbieren in der exakt gleichen Position — und das jedes Mal!
Menschen würden mit Sicherheit lachen, wenn man sie fragen würde, ob sie im Stehen bereits masturbiert hätten. Und die Antwort würde bestimmt als „Nein“ ausfallen.

Wenn Sie sich bisher immer im Sitzen befriedigt haben , versuchen Sie beim nächsten mal, dabei zu stehen oder auf dem Rücken zu liegen.
Das bringt in Ihre Solo-Spiele eine andre Dynamik rein. Und wenn Sie ganz kreativ werden, kann es Ihnen sogar ein neues Selbstbewusstsein verleihen, wenn es um die Kreativität im Schlafzimmer mit Ihrem(r) Partner(in) geht. Damit lernen Sie Erotik in unterschiedlichen Stellungen.

2) Ganzkörpereinsatz
Kann es sein, dass beim Masturbieren Ihr Penis die ganze Aufmerksamkeit bekommt? Das ist ein Fehler, denn unser ganzer Körper wird an’s Vergnügen „angeschlossen“ bzw. dafür vorgesehen. Es gibt sogar sowas wie Listen der so genannten erogenen Zonen auf und in Ihrem Körper, einschließlich Ihrer Nippels, Hals oder Oberschenkel. Sexperten empfehlen, diesen Bereichen ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken, versuchen diese zu stimulieren und darauf zu achten, wie es sich für Sie anfühlt. Fangen Sie ganz langsam an mit Ihren Nipples zu spielen und fahren Sie fort zu Ihren Hüften und Ihrem Po. Andere „unerwartete“ erogene Zonen, die Sie unter die Lupe nehmen sollten, sind die die Kopfhaut, den Hals und das innere Handgelenk.

3) Stop!
Natürlich ist ein Orgasmus der Sinn und Zweck Ihrer „Solo-Spiele“. Jedoch kann Enthaltung eine neue Dimension des Vergnügens mit sich bringen, sagen Sexualtherapeuten. Masturbieren Sie bis zum Moment kurz vor der Ejakulation und dann (statt sich der wundervollen, süßen Erlösung hinzugeben), zwingen Sie sich dazu aufzuhören. Ein wenig später fangen Sie erneut an, diesmal erlauben Sie sich den Höhepunkt zu erreichen. Das heißt „Edging“ und viele Jungs schwören drauf. Sexperten behaupten, dass Bleiben in dem erregten Zustand schafft im Körper eine besonders starke sexuelle Spannung und die Erlösung fühlt sich nicht weniger intensiv an. Einige Männer vergleichen das Gefühl sogar mit den multiplen Orgasmen, da sie vielfache Beckenkontraktionen im Prozess hervorrufen.

4) Sex Toys
Spielen Sie! Allein das Wort „Spielen“ bringt solche Assoziationen mit sich wie Spaß und Vergnügen. Ob Sie dafür klassische Sex Toys für Männer benutzen oder mit unseren super sexy Liebespuppen Berlin spielen, bleibt Ihnen überlassen. Ob das ein Spielzeug oder eine Sex Doll ist, fest steht, dass der Orgasmus dabei viel intensiver ist, denn die „Öffnungen“ von Puppen oder Spielzeugen um einiges enger sind. Viel Spaß!

6 Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie Analsex ausprobieren

Wenn Sie Analsex ausprobieren möchten, das Erste, was Sie machen müssen, ist mit Ihrer Partnerin darüber zu reden. Und, wie bei jedem wichtigen Gespräch, gibt es eine richtige und falsche Weise, es zu tun. Sollten Sie mit der Tür ins Haus fallen und mit dem Thema in einem unpassenden Moment beginnen, könnte Sie damit Ihre Partnerin beunruhigen und ihr zu denken geben, dass Sie mit Eurem aktuellen Liebesleben unbefriedigt sind.
Warten Sie stattdessen ab, bis die Zeit reif ist bzw. den Moment, wenn ihr beide entspannt seid, zum Beispiel nach dem Abendessen oder nach dem großartigen Sex.
Betonen Sie gleich am Anfang des Gesprächs, dass Sie absolut zufrieden mit dem Liebesleben sind. Wenn Ihre Partnerin Interesse am AV zeigt, versichern Sie ihr, dass Sie alle Bedenken ausräumen möchten. Wichtig für beide Parteien ist, die neue Erfahrung zu genießen.

Kein Alkohol

Es kann sein, dass (bevor es losgeht) Sie Lust auf ein oder zwei Gläser Wein haben, um eben in Stimmung zu kommen. Man kann es durchaus verstehen, allerdings wäre es besser und empfehlenswert, die Sache komplett nüchtern einzugehen. Sie brauchen einen klaren Kopf, um die emotionalen und physischen Aspekte Ihrer Partnerin im Auge zu behalten. Hören Sie sofort auf, wenn sie das möchte und achten Sie darauf, dass auch sie dabei Spaß hat. Denn je mehr Vergnügen und Aufmerksamkeit erfährt sie bei diesem ersten Mal, desto öfter wird sie Sie darum bitten 😉

Baden! Baden!

Nehmen Sie ein gemeinsames Bad. Lassen Sie sich dabei Zeit, sich gegenseitig einzuseifen. Sexperten raten Männern dazu, sich extra Zeit für die unteren Körperpartien der Partnerin zu nehmen. Das ist ein großartiges und höchst erregendes Vorspiel, bei dem beide Partner sich auf den Analverkehr einstellen können. Und da man sich gegenseitig gewaschen hat, fühlt man sich viel wohler im eigenen Körper.

Erlaubnis für’s „Boarding“

Auch wenn man sich darauf geeinigt hat, dass man Analsex ausprobieren möchte, bitte gehen Sie nicht davon aus, dass es unbedingt beim nächsten Sex passieren MUSS. Deswegen bitte sicherstellen, dass das Timing passt und Ihre Partnerin nichts dagegen hat.

Gleitmittel

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass viele AV-„Neulinge“ kein Gleitmittel benutzen. Kein Wunder, dass es weh tut! Um für den „reibungslosen“ Ablauf zu sorgen, benutzen Sie solche Gleitmittel, die Wasser oder Silikon als Hauptinhaltsstoff haben. Das wird bei Ihnen und Ihrer Partnerin den Schmerz lindern bzw. nur für den angenehmen Schmerz sorgen 😉


Rom wurde nicht an einem Tag erbaut
– kennen Sie das Sprichwort? Ähnliches kann man auch über Analsex behaupten. Ein erweitertes Vorspiel bildet eine Basis für das intensive sexuelle Vergnügen bzw. für den „gelungenen“ Sex. Und AV ist da keine Ausnahme: Lassen Sie sich Zeit beim Vorspiel und achten Sie darauf, dass sie auch auf ihre Kosten kommt.

Am Anfang penetrieren Sie sie nur mit einem Finger (und noch mal: Sparen Sie nicht am Gleitmittel). Sobald sie Ihnen grünes Licht gegeben hat, setzen Sie mit zwei Fingern fort, gefolgt von einem kleinen dafür passenden Sex Toy. Das wird Ihrer Partnerin helfen, sich an neue Empfindungen zu gewöhnen und sie dabei auf den „Hauptakt“ vorzubereiten. Wenn Sie genug Geduld und Lust an der Vorfreude haben, können Sie die angenehme Vorbereitung sogar auf mehrere Nächte verteilen. Somit stellt man sich darauf ideal ein. Sollten Sie keine Partnerin haben, fragen Sie bei uns nach: Sisters Escort Berlin kennt genug Damen, die den intensiven Analsex sehr genießen, mitmachen und Ihnen vielleicht auch etwas beibringen können 😉

8 Fragen im Kopf eines Mannes nach dem Sex

8. Ist es ok jetzt einzuschlafen?

Ob das ein One-Night-Stand (ONS) oder eine Beziehung ist, die Frage „Darf ich jetzt schlafen?“ erscheint nach dem Sex im Kopf (fast) jedes Mannes. Sex verlangt grundsätzlich viel Kraft un Energie ab (und das beiden Partnern), jedoch da ein Mann oft den aktiveren Part übernimmt, ist es nicht überraschend, dass er erschöpft ist und ein wenig Schlaf braucht. Die meisten Frauen sind aber eingeschnappt und fragen sich wiederum, ob der Mann Interesse verloren hat oder ob Sex das Einzige wäre, was man von ihnen wollen würde.
Und hier ist die Antwort: Abgesehen davon, dass Sex auch ein Workout ist, sind Männer dazu veranlagt, ein bestimmtes Hormon Namens Prolactin nach dem Höhepunkt zu produzieren. Für die Ahnungslosen: Prolactin ist ein Hormon, das im Kontext mit Befriedigung verwendet wird. Insofern ein Tipp für’s nächste Mal: Nehmen Sie es nicht persönlich, wenn er einschläft. Sein Prolactin ist dafür verantwortlich 😉

7. Hat es ihr gefallen?

Dieser Gedanke geht eher durch die Köpfe der Männer, die in einer festen Beziehung sind. Beim ONS ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man sich nie wieder sieht. Deswegen hat ein Mann auch nichts zu „befürchten“ bzw. seine Performance ist ihm dann eher weniger wichtig. Der Grund, weswegen Männer einen großen Wert darauf legen, ist dass diese Erkenntnis für die Ausdauer und Selbstbewusstsein eines Mannes verantwortlich ist. Was könnte für das männliche Ego schlimmer sein, als wenn eine Frau ihm sagen würde, dass der Sex „nicht gerade ein Hit“ war. Insofern wenn Sie an einem Mann wirklich interessiert sind, freuen Sie sich, sobald er nach Ihrer Meinung fragt, denn das bedeutet, Ihr Vergnügen und Sie sind ihm nicht egal.

6. Es war wahrscheinlich zu schnell für Sie!

5. Warum konnte ich so lange nicht kommen?

Ein Gegensatz zum Punkt 6 sind seine Gefühle und Überlegungen diesbezüglich eher ähnlich. Vorzeitige Ejakulation ist schon ziemlich peinlich für einen Mann, aber zu lange Sex zu haben ohne zu kommen ist auch nicht angenehm, vor allem wenn man eine neue Partnerin an seiner Seite hat. Ich hatte einen Bekannten, der 45 Min. Sex haben konnte, ohne den Höhepunkt zu erreichen, während seine Freundin schon längst gekommen war. Irgendwann hatte sie „keine Lust“ mitzumachen bzw. immer auf ihn zu „warten“. Wenn man lange einen Orgasmus nicht erreichen kann, fragt man sich, wer „schuld“ ist- er oder sie. Es klingt verrückt, aber in solcher Situation denkt eine Frau, dass sie nicht attraktiv und anziehend genug für ihn ist und er denkt, dass sie das denkt! Am Ende fragen sich beide, ob sie zueinander passen und ob alles in Ordnung wäre. Die Sorge könnte durchaus berechtigt sein, denn ein verzögerter Orgasmus kann auf gesundheitliche Probleme hinweisen.

4. Und jetzt? Wo ist bloß die Magie geblieben!

Ob das ein ONS oder etwas „Ernsteres“ war, fragen sich manche Männer nach dem Sex, wo die Magie bloß geblieben ist, sobald „die Mission“ erfüllt ist. Sex mit einer neuen Frau ist faszinierend, aber oft vergeht eben die Magie (d.h. er hat sie nackt gesehen und weiß, wie sie sich anfühlt). Wenn es zu schnell zum Sex kommt, verhindert es die längere und tiefere Kennenlernphase, in der man gegenseitig unterschiedliche Persönlichkeitsaspekte entdeckt und die Person vielleicht zu lieben und schätzen lernt.

3. Das war ein Fehler!

Überrrraschung! Ja, genauso wie Frauen, halten auch Männer Sex manchmal für einen Fehler, auch wenn es Spaß gemacht hat, vor allem wenn er die Frau erst vor kurzem kennengelernt hat oder an ihr besonders interessiert ist.

2. Soll ich sie anrufen?

Dieser Gedanke ist ziemlich weit verbreitet bei ONS. Wie der Name schon verrät: One-Night-Stands geschehen nur einmal, nichtsdestotrotz manchmal ziehen Männer es trotzdem in Erwägung, sich bei seiner Bekanntschaft dann doch zu melden. Dafür würden sie dann aber einige Tage Bedenkzeit brauchen, denn das sind meistens die Männer, die Bindungsangst haben.

1. Wann soll ich gehen?

Anders als bei einem Date mit einer Begleitdame von Escort Berlin, sind Männer bei einem „normalen“ Date oft verunsichert und wissen nicht, was „danach“ zu tun ist: Soll er bleiben? Soll er gehen? Einserseits denkt er, Frauen stehen auf Kuscheln. Anderseits denken Frauen: JA, aber nicht immer. Aufhören soll man, wenn es am schönsten ist!

Männer, hört auf diese Frage nach dem Sex zu stellen!

Er war richtig süß… Und gleichzeitig irgendwie männlich. Was für eine sensationelle Mischung… Hab ich mir gedacht… Und irgendwann landeten wir ENDLICH im Bett. Danach hat er (müde, aber glücklich) mir die typische „postkoitale“ Frage gestellt:

„Bist du gekommen?“

Hm… Mit 20j. fand ich die Frage irgendwie süß, genauso wie die Jungs, mit denen ich damals geschlafen habe. Denn früher herrschte ja die Überzeugung, dass man als Frau das Vergnügen eines Mannes priorisieren sollte bzw. dass sein Vergnügen eher im Vordergrund stand. Als er mich dann nach meinem Spaß fragte, hab ich mich gefreut, denn man hätte es ja so interpretieren können, dass mein Vergnügen ihm auch wichtig war.
Mit der Zeit hab ich mittlerweile meine Perspektive auf diese Frage geändert: Liebe Männer, bitte fragen Sie eine Frau NACH DEM SEX nicht, ob sie gekommen ist. Weil wenn Sie es tun, kommunizieren Sie damit indirekt, dass ihr Spaß nur an zweiter Stelle für Sie steht. Und es gibt nichts unattraktiver als das!

Lieber Gentleman, bevor Sie anfangen, sich zu verteidigen, lassen Sie mich doch ganz kurz Folgendes sagen: Ich weiß, dass Sie es ja nur gut meinen, sonst hätten Sie ja gar nicht gefragt. Das Problem ist auf die Häufigkeit der Orgasmen beim Sex bei Männern und Frauen zurückzuführen: Laut neuesten Statistiken 2017 erreichen lediglich 65% der heterosexuellen Frauen den Höhepunkt beim Sex. Die Quote der heterosexuellen Männer liegt dagegen bei 95% . Und das ist auch nachvollziehbar, denn für einen Orgasmus benötigt die meisten Frauen eine klitorale Stimulation. Was wiederum bedeutet, dass ein Mann sich ggf. richtig ins Zeug legen müsse, um seine Partnerin „zu begeistern“.

Die Ironie dabei ist, dass Frauen immer daran denken, wie Sie einem Mann Vergnügen bereiten können. Vor allem die Damen von Escort Berlin, weil das zur Quintessenz ihres Jobs gehört. Angefangen von Reizwäsche (wie Agent Provocateur) über Sex-Toys bis hin zu Psychologiekenntnissen: Das alles muss eine High-Class Escort Damewissen, kennen und können. Denn am Ende des Tages fühlt es sich so verdammt gut an, einem Mann einen Orgasmus zu „schenken“… als ob man gerade eine Goldmedaille gewonnen hätte. Nun aber statt Vermuten FRAGEN WIR EINFACH: “Was magst du? Was turnt dich an?“ oder, ob es ihm gefällt, was man gerade macht. Und eine Frau fragt es nicht, weil sie es im Porno gehört hat, sondern weil sein Spaß ihr wichtig ist. Ich glaube, auch der Männerwelt ist es nicht egal, aber wenn er mich fragt, ob ich gekommen bin, kommt die Message nicht an. Was wiederum beim Empfänger dieser Nachricht ankommt ist Folgendes: „Ich weiß, du solltest beim Sex auch auf deine Kosten kommen, aber ich war zu beschäftigt mit mir selbst, um mich darum zu kümmern.“ Das ist ungefähr so, wenn Sie Ihre Mutter fragen, ob Sie mit ihren Einkaufstüten Hilfe bräuchte, NACHDEM sie (verschwitzt und außer Atem) die letzten Tüten hochgeschleppt hat.

Also, reden Sie! Keine Angst!
„Was könnte ich für deinen Orgasmus tun?“ Es soll nicht irgendwie verkrampft oder seltsam klingen. Sie müssen es auch nicht im Fifty-Shades-Stil veranstalten, mit Checklisten, Rechtsanwälten und unterschriebenen Verträgen. Es soll ganz natürlich und, vor allem, sexy wirken. Vielleicht macht es Ihnen so viel Spaß, dass ihr beide den gemeinsamen Höhepunkt erreicht. Viel Erfolg!

Escort Berlin: „GUTER SEX“ DIÄT

Gute Nahrungsmittel

Austern
Austern gelten schon lange als ein natürliches Aphrodisiakum und sind reich an Zink. Wofür ist Zink gut? Für alles, was für die Reproduktion steht – Hormone, Blutgefäße und natürlich die Stimmung 😉

Vollkorn
Arginine ist eine Aminosäure, reichlich enthalten in Vollkorn-Produkten. Arginine ist sehr wichtig für die Produktion von Stickstoffmonoxid, das wiederum für eine Erektion verantwortlich ist!

Truthahn
Truthähne enthalten eine andere essenzielle Aminosäure – Tryptophan. Dieser Inhaltsstoff reduziert Angst, Depression und Schlaflosigkeit, also packen Sie ein wenig Truthahn in Ihre Lunch Box ein.

Mandeln

Reich am lebenswichtigen Vitamin E haben Mandeln antioxidative Eigenschaften, die sich wiederum positiv auf die Immunität eines Menschen auswirken. Je besser Sie sich fühlen, desto besser werden Sie sich mit/in Ihrer Umgebung und dementsprechend mit ihr fühlen.

Gebackene Bohnen
Vitamine der B-Gruppe sind beteiligt an der Produktion von Sexualhormonen und Energie und diese spielen eine entscheidende Rolle in der männlichen Fortpflanzungsgesundheit – und somit auch im Bett 😉

Böse Nahrungsmittel

Koffein
Natürlich ist Koffein genau das richtige Aufputschmittel für die kurzfristige Leistung, aber zu viel Kaffee kann die Blutgefäße einzwängen und eine starke Reizbarkeit verursachen. Und ob dann eine Frau noch Lust auf Sex hat, wenn der Mann genervt ist? Eher nicht.


Gesättigte Fette

Speck, Käse, Fettfleisch: Schmeckt sensationell! Dadurch dass all diese Lebensmittel einen hohen Fettanteil haben, werden diese gesättigten Fette in Blutgefäßen und Arterien gelagert und reduzieren somit den Blutfluss zum Penis. Nun da ich jetzt Ihre Aufmerksamkeit habe, fahre ich fort…

Trans-Fettsäuren
Das sind chemisch veränderte Fette, die beispielsweise in Margarine enthalten sind. Sie stören den normalen Metabolismus, verstopfen Arterien und beeinflussen Ihre Erektion dementsprechend. Auf keine positive Art und Weise.

Zucker und verarbeitete Kohlenhydrate
Weißes Brot, Süßigkeiten und Gebäck enthalten keine wertvollen Nährstoffe wie z.B. Zink. Dadurch steigt das Risiko, was die Entwicklung von Diabetes und/oder kardiovaskulären Erkrankungen betrifft.

Salz
Hohe Natriumseinnahme beeinflusst den Blutdruck, und zwar durch die Verstopfung der Arterien. Die kleinsten, penilen Arterien sind die ersten, die betroffen werden können. Und Sie möchten das bestimmt nicht! Also kümmern Sie sich rechtzeitig um Ihre Gesundheit!

Frauen ver­ra­ten 12 Dinge, die ei­nen gu­ten Lieb­haber ausmachen!

Sisters Escort Berlin: „Sex is like money: even if it’s bad , it’s good“. Nichtsdestotrotz müssten wir alle uns vornehmen zu besseren Libahbern zu werden, denn das Leben ist zu kurz für einen durchschnittlichen Sex. Es muss atemberaubend sein. Immer.

Bei unseren Recherchen haben wir auf unterschiedlichen Foren versucht eine Antwort auf die Frage zu finden: Was macht einen guten Liebhaber aus? Frauen aus verschiedenen Ecken dieser Welt haben diese Frage beantwortet und hier sind die spannendsten „Theorien“:

1. „Er muss das Vorspiel wirklich genießen. Wenn er weiß, wie man eine Frau oral verwöhnt, gut küssen kann und selbstbewusst ist, kann er schon als guter Liebhaber gelten. Anderseits gibt’s nichts Langweiligeres als ein Typ, der im Bett keinen Ton von sich gibt und macht es quasi stumm. Mein Gott… Zeig es mir, wenn du es genießt!“

2. „Eines der erotischsten Dinge ever ist eben sich aufzugeilen. Ziehen Sie das Vorspiel in die Länge, berühren Sie sie mit Ihren Fingern und Zunge und später mit Ihrem Penis, und das lange bevor Sie eindringen. Wenn Sie sie ausgiebig stimulieren, wird sie sterben vor Lust.“

„Ich liebe es, wenn mein Partner mich mit seinen Fingern und Zunge liebkost und dann „ihn“ langsam in mir“versenkt“… Manchmal komme ich allein vom Gefühl, dass mein Partner endlich drin ist, weil er die Spannung vorher so schön aufgebaut hat. Lasst Euch Zeit!“

3. „Wenn ich ihm zeige oder sage, was man tut und was man nicht tut, soll er das doch bitte nicht 4 Sekunden später gleich vergessen.“

4. „Erfahrung und die Fähigkeit, die Körpersprache einer Frau zu lesen und ihr zuzuhören, denn es gibt nichts Schlechteres als ein Mann, der denkt, dass er mehr darüber weiß, was ich will oder brauche, als ich. Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein ist gut, aber nur wenn es durch die Erfahrung aufgebaut/verdient wurde. Wenn dem nicht so ist, betrachte ich das eher als Arroganz und arrogante Männer sind in der Regel schrecklich im Bett. Kreativität im Bett ist essenziel und eine starke Motivation, nicht in der langweiligen Routine zu versinken.“

5. „Ich liebe es, wenn er mir das Gefühl gibt, als ob ich in diesem Moment die einzige Frau auf diesem Planeten wäre (egal was er wirklich denkt). Ich möchte, dass er mich begehrt.“

6. „Wenn er mir diesen unmöglich intensiven, tiefen, feuchten, innigen Zungenkuss gibt, so dass es mich so weghaut.. dass ich vergesse wo ich gerade bin und was um mich herum überhaupt passiert.“

7. „Dirty Talk… Aber so richtig DIRTY!“

8. „Seine Bereitschaft die Dinge langsam angehen zu können. Jungs, die schon beim ersten Date dich zerreißen und ALLES wollen, von 17 Stellungen über den Blowjob bis hin zu anal… Das wäre definitiv nicht meins.“

9. „Eloquenz, Verspieltheit, Geduld.“

10. „Ich kann nicht lügen: Ein großer Penis tut nicht weh. Na ja, ich meine DOCH! Aber das tut so schööööön weh 😀 Wenn ich eine Wahl hätte, zwischen einem, der gut bestückt ist, und einem Cunnilingus Champion, würde ich mich mit Sicherheit für den letzteren entscheiden.“

11. „Ich bin ein großer Fan davon, das Vergnügen auf seinem Gesicht zu sehen.“

12. „Beim Sex kann man richtig schnell richtig doof aussehen. Mir wäre ein Partner wichtig, der mit mir darüber lachen kann statt irgendwie seltsam zu werden oder sich darüber Gedanken zu machen, wie man jetzt wohl aussah. Spaß haben!“

8 Sex-Mythen, die Sie nicht mehr glauben sollten!

Mythos: Die Schuhgröße eines Mannes verrät vieles

Die Wahrheit:
Meine Damen und Herren, es tut mir unendlich leid, aber das entspricht nicht der Wahrheit. Studien haben gezeigt, dass es keine Korrelation zwischen Penisgröße und Schuhgröße besteht. Dasselbe gilt für die Ohrengröße und Handgröße und ziemlich jeden anderen Teil seines Körpers.

Mythos: Größer ist besser
Die Wahrheit: Ein Zusammenhang zwischen Penisgröße und Befriedigung gehört zu den größten Mythen überhaupt. Ob eine Dame befriedigt wird oder ob Sex mit einem Mann ihr gefällt, hängt von vielen Faktoren ab und nicht von seiner Penisgröße, z.B. von den persönlichen Präferenzen und Kompatibilität.

Mythos:
Eine Frau kann nicht schwanger werden, wenn sie bereits schwanger ist
Die Wahrheit: Na ja, an der Stelle wird’s ein bisschen unheimlich. Superfötation ist ein äußerst seltenes (fast unmögliches) Phänomen, das dann vorkommt, wenn die Ovulation einer schwangeren Frau fortgesetzt wird und die zweite Eizelle befruchtet wird. Aber jetzt ernst: Das passiert nun wirklich sehr selten. Es wurden nur zehn Fälle von Superfötation registriert. Puh.

Mythos: Männer denken an Sex alle sieben Sekunden
Die Wahrheit: Ein Glück für jeden, dass dieser Mythos nicht stimmt. Wenn Männer so oft an Sex denken würden, wäre das ca. 8000mal pro Tag. Laut The Kinsey Institute, behaupten 54 Prozent der Männer, ein paar Mal am Tag an Sex gedacht zu haben, und ca. 43 Prozent der Männer gaben an, daran lediglich ein paar Mal die Woche gedacht zu haben.

Mythos: Natürlich bedingt stehen Frauen nicht auf Sex
Die Wahrheit: Obwohl Frauen nicht so oft ihre Gedanken an Sex verlieren, wie Männer, heißt es noch lange nicht, dass sie weniger Sex wollen. Laut den letzten Umfragen, haben rund 53 Prozent von Frauen nicht so viel Sex, wie sie gern hätten.

Mythos:
Essen als Aphrodisiakum
Die Wahrheit: Ob Austern, Schokolade oder ein scharfes Essen: Für einige ist das ein Gaumenschmaus, aber der Begriff „Aphrodisiakum“ auf’s Essen bezogen stimmt nicht. Denn beispielweise Austern bestehen aus Wasser, Protein, Fett und Kohlehydraten und diese Elemente haben und können auch keine chemische Wirkung auf den sexuellen Drang produzieren. Der Placebo-Effekt könnte durch die sexuelle Natur des Essens eintreten, aber das Essen an sich bringt Ihre sexuelle Lust nicht auf Hochtouren.

Mythos: Sex ist ein tolles Workout
Die Wahrheit: Sicher verbrennen Sie ein paar Kalorien, aber Sie können damit niemals ein vollständiges Training in einem Fitnessstudio ersetzen. Beim Sex werden ca. 80-150 Kalorien für 30 Min. verbrannt, und das NUR wenn Sie sich richtig auspowern und zwar über die gesamte Zeit. Viel Spaß!


Mythos:
Sex ist besser, wenn man jung ist
Die Wahrheit: Nicht unbedingt! Wenn man 20 j. alt ist, ist man vielleicht fitter, aber das bedeutet noch lange nicht, dass die Qualität von Sex besser ist. Tatsächlich berichten viele Männer und Frauen, dass sie ganz tolle sexuelle Erfahrungen auch im höheren Alter machen. Weiter so! Qualität statt Quantität – wie bei Sisters Escort Berlin 😉

Worüber reden Männer wirklich?

Autos
Was war da noch mit Jungs und Autos? Von klein auf scheinen sie von Rädern und Geschwindigkeit auf eine ganz magische Art angezogen zu sein. Jung oder alt, fast jeder Mann ist von Autos fasziniert und spricht darüber öfters mit seinen Freunden. In einer Männerrunde wird’s oft über die neusten Automodelle diskutiert und Meinungen ausgetauscht. Geschwindigkeit ist eine Passion.

Sport
Kein Thema ist aufregender als Sport. Ob sie sich ein Fußballspiel oder Formel 1 anschauen: Gute Sportereignisse lassen Männerherzen höher schlagen. Stundenlang wird über den Ausgang der letzten Spiele, Lieblingsmannschaften und die Saisonergebnisse diskutiert.

Frauen
Frauen bekommen komischerweise einen schlechten Ruf, wenn sie zu viel über Männer reden. Dabei sind wir nicht mal annähernd so schlecht wie Jungs! Männer gelten als echte Tratschtanten, wenn es um die Frauenwelt geht. Wenn eine Gruppe von Männern zusammenkommt, sollte man sich sicher sein, dass es zum Thema „Frau“ definitiv kommen wird. Vom weiblichen Körper bis zum Charakter – alles wird rangenommen. Als Gesprächsthema! ;):)

Schmutzige Witze
Ok, man müsste es einfach gestehen: In einer Männerrunde hört man schon den einen oder anderen schmutzigen Witz. Es scheint, als ob sie versuchen würden, den ganzen verrückten Humor in kürzester Zeit zu verbrauchen… Solange sie zusammen sind. Na gut, zumindest bleiben uns die Peinlichkeiten erspart, weil die Witze niemals in der Famielienrunde erzählt werden, oder?

„Tage des Ruhms“
Haben Sie schon mal gehört, wie Männer sich über ihre „besten“ Jahre unterhalten? Diese kleinen Momente der Erinnerung sind unter Männern besonders üblich, wenn sie zusammenkommen. Sie blicken gerne zurück und durchleben ihre Erinnerungen aus der Schulzeit oder von großen Partys/ Siegen bei den schönsten Frauen/ urkomischen Streichen… Was auch immer!

Körperfunktionen
Es ist ziemlich speziell, aber Männer sind große Fans, wenn es darum geht, die eigenen Körperfunktionen zu besprechen. Jede Chance darauf wird gnadenlos ergriffen und detailreich besprochen. Tja… Wenn es sein muss 😉

Sex
Ob jung oder alt, alle Männer sprechen gerne über Sex. Selbst wenn Ihr Mann/ Freund /Bekannter das verneint, seien Sie sich sicher: Zumindest im vertrauten Freundeskreis spricht man über Sex. Was diese „Abteilung“ betrifft, gehört das zur männlichen Natur, sich mit den anderen Männern zu vergleichen. Soweit unsere Theorie 😉

Liebe Gentlemen! Sprechen sie nicht nur darüber… TUN SIE DAS! Und zwar mit den wunderbaren Damen von Sisters Escort Berlin.