call +49 171 220 09 33
De En

WAS MAN AM ENDE EINES SCHLECHTEN DATES SAGT

Erstes Date: Wie rede ich über meinen Job?

8 ultimative Lustkiller, die jeder kennt!

4 Phasen der Pornosucht: Sind Sie süchtig?

Der Pornokonsum wird oft zu schnell als Sucht abgestempelt. So muss es nicht sein, jedoch die Tatsache ist, dass so ein Pornogebrauch außer Kontrolle geraten kann. Vielleicht trifft es nicht auf Sie zu. Aber Sie schauen es trotzdem regelmäßig, richtig? Außerdem scheint die Idee mit Ihrem(r) Partner(in) Sex zu haben, eher langweilig und unattraktiv. Also warum ist es so schlimm von den sexuellen Inhalten Gebrauch zu machen? Pornografie ist die sexuelle Version eines Rauschgifts, einer Droge und man ahnt es nicht, aber viele Menschen haben deswegen sowohl ihre Jobs, als auch ihre Familien verloren. Wie die Symptome der Pornosucht aussehen, können Sie hier nachschauen. Im Weiteren werden die Stadien der Pornosucht aufgelistet, die von den amerikanischen Psychologen festgestellt wurden: Verleugnung — Sie können sagen: "Ja, natürlich! Früher habe ich mir das schon ab und zu mal angeschaut, aber das gehört jetzt der Vergangenheit an. Das tue ich nicht mehr." Viele würden ihren Kampf mit der Pornografie nur unter Garantie der Anonymität und Diskretion gestehen. Verharmlosung — In diesem Stadium behauptet man, dass sein Pornografiegebrauch unbedeutend sei und keine Auswirkungen auf sein Leben habe. Man könnte sagen: "Ich schaue wirklich Porno, aber nur gelegentlich. Ich bin ganz bestimmt nicht süchtig danach o.ä." Normalisierung — Dieses Suchtstadium wird typischerweise durch folgende Aussage gekennzeichnet: "Jeder tut es." Pornografie wird zu einer Standardform der Unterhaltung gekürt und somit als etwas fast schon ganz Konventionelles und Normales angesehen. Rationalisierung und Rechtfertigung — In dieser Phase findet man logische Gründe bzw. Argumente, warum es ok ist, sich Porno anzuschauen. Sie rationalisieren Ihr Verhalten, d.h. Sie rechtfertigen das was Sie noch vorhaben oder eben bereits getan haben. Zelebrieren — Mit der Zeit geraten viele in Abhängigkeit von der Pornografie und zwar so, dass sie es nicht notwendig finden, ihre Gewohnheit zu verteidigen bzw. zu erklären. Stattdessen zelebrieren sie es sogar. Infolgedessen wird das Problem einem nicht bewusst und kann als Konsequenz aus den Fugen geraten. Wir von Sisters Escort Berlin würden Euch zu realen und ausgesprochen heißen Treffen mit unseren Schönheiten und zum realen Genuss raten ;)

Streng geheim: 20 Dinge, die Männer von Frauen im Bett wollen!

1. Sag ihm, was er tun soll. Männer und Frauen sind verschieden und manchmal müssen Jungs hören, was du willst. Es ist vollkommen in Ordnung, ihm zu sagen, "Deine Zunge darauf würde mich jetzt noch mehr anturnen!" Es hilft wirklich jedem! 2. Dirty Talk. Während du ihm sagst, was du willst und wie es gemacht werden soll, mach es SCHMUTZIG. Männer lieben es... Das Spiel zu spielen. 3. Schlucken. Ich würde ungern bei diesem Punkt bleiben und den ausführlich ausdiskutieren... Nicht dass meine Mutter diesen Artikel liest. 4. Masturbieren. Männer schauen gerne zu. Frauen schauen gerne zu. Sei nicht schüchtern: Raus aus der Komfortzone! 5. Massiere ihn! Eine Rückenmassage entspannt, versetzt einen in eine angenehme Stimmung, ist eine nette Geste und zeigt, dass du dich um ihn und sein Wohlbefinden kümmerst. 6. Sei aufgeschlossen. Abenteuerlich. Zumindest bereit, etwas Neues auszuprobieren. 7. Sei du selbst. Versuche nicht, jemand anders zu sein, die du nicht bist. Sei einfach du selbst. 8. Experiment, Experiment, Experiment! Ladies, was diese Disziplin betrifft, haben uns die meisten Männer hier überholt. Sie lieben es, zu experimentieren! Du wirst kaum einen Mann finden, der beim Sex IMMER die gleiche Stellung bevorzugt. 9. Domina? Jungs lieben es, ihre toughe und "testosteronreiche" Seite bei jeder Gelegenheit zu demostrieren und auszuleben. Und das ist ok! Aber liebe Ladies, hier gibt's ein ganz kleines Geheimnis: Die meisten Männer mögen es, wenn die Frau ab und zu die Kontrolle übernimmt. Vielleicht nicht im großen Domina-Stil mit Lackleder und Peitsche, aber eine Lady, die sich das nimmt, was sie will. Ja, auch die harten Kerle wollen sich begehrt fühlen und verführt werden! 10. Nimm Dir Zeit! Ein Quickie kann sehr scharf und erfrischend sein, aber wenn es viel zu schnell endet und du dabei nicht auf deine Kosten kommst, ist es blöd für beide. 11. Sei lebendig, aufgeweckt, neugierig! Er agiert, du REagierst. Ob verbal oder non-verbal. Ob du ihm sagst, dass du es gut findest, dass das, was er macht, dich erregt, oder dein Körper zeigt es ihm... Durch Gestik und Mimik, sexy Bewegungen. 12. I takes two to tango. Liebe zu machen ist ein Geben und Nehmen. Eine Frau, die ihrem Mann von sich aus eine Freude und Vergnügen bereiten möchte, ist immer auf der Gewinnerseite. 13. Spontaneität. Der beste Sex ist der spontane Sex. Sei kreativ! 14. Sei offen für ein Rollenspiel. Die Männerwelt liebt es, die Dinge etwas aufzupeppen und ihre Fantasien auszuleben, sei es beispielsweise ein Striptease von seiner Partnerin. Ein erotischer Tanz, der in verführerischen Dessous beginnt… Dabei muss es kein Dessous sein, das unbedingt dich anturnt, ABER IHN! Solange du ok damit bist, es auszuprobieren und keiner verletzt wird, TRY IT! 15. Sex am Morgen. Die meisten Männer (egal wie alt sie sind) wachen mit einer Erektion auf und lieben es, sich umzudrehen und davon Gebrauch zu machen - seien Sie reaktionsfreudig! 16. Schneller Sex - Manchmal. Ein Quickie hier und da, der spontan ist, ist ein Anturn. 17. Halte dich nicht zurück. Die meisten sexuellen Stellungen führen dazu, dass der Mann oben ist, aber das muss nicht immer so sein. Wenn du oben sein willst, dann mach es! Wenn du es etwas härter magst, dann mach es möglich. Wenn du den Prozess aufrichtig genießt, merkt es dein Partner und das wiederum macht ihn noch mehr an. Wir von Sisters Escort Berlin sind echte Genießerinnen ;) 18. Lass ihn entdecken. Die meisten Männer lieben es, jeden Teil des Körpers einer Frau zu genießen. 19. Schau ihn an. Schau ihm direkt in die Augen! 20. MEHR!