call +49 171 220 09 33
De En

6 Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie Analsex ausprobieren

Wenn Sie Analsex ausprobieren möchten, das Erste, was Sie machen müssen, ist mit Ihrer Partnerin darüber zu reden. Und, wie bei jedem wichtigen Gespräch, gibt es eine richtige und falsche Weise, es zu tun. Sollten Sie mit der Tür ins Haus fallen und mit dem Thema in einem unpassenden Moment beginnen, könnte Sie damit Ihre Partnerin beunruhigen und ihr zu denken geben, dass Sie mit Eurem aktuellen Liebesleben unbefriedigt sind. Warten Sie stattdessen ab, bis die Zeit reif ist bzw. den Moment, wenn ihr beide entspannt seid, zum Beispiel nach dem Abendessen oder nach dem großartigen Sex. Betonen Sie gleich am Anfang des Gesprächs, dass Sie absolut zufrieden mit dem Liebesleben sind. Wenn Ihre Partnerin Interesse am AV zeigt, versichern Sie ihr, dass Sie alle Bedenken ausräumen möchten. Wichtig für beide Parteien ist, die neue Erfahrung zu genießen. Kein Alkohol Es kann sein, dass (bevor es losgeht) Sie Lust auf ein oder zwei Gläser Wein haben, um eben in Stimmung zu kommen. Man kann es durchaus verstehen, allerdings wäre es besser und empfehlenswert, die Sache komplett nüchtern einzugehen. Sie brauchen einen klaren Kopf, um die emotionalen und physischen Aspekte Ihrer Partnerin im Auge zu behalten. Hören Sie sofort auf, wenn sie das möchte und achten Sie darauf, dass auch sie dabei Spaß hat. Denn je mehr Vergnügen und Aufmerksamkeit erfährt sie bei diesem ersten Mal, desto öfter wird sie Sie darum bitten ;) Baden! Baden! Nehmen Sie ein gemeinsames Bad. Lassen Sie sich dabei Zeit, sich gegenseitig einzuseifen. Sexperten raten Männern dazu, sich extra Zeit für die unteren Körperpartien der Partnerin zu nehmen. Das ist ein großartiges und höchst erregendes Vorspiel, bei dem beide Partner sich auf den Analverkehr einstellen können. Und da man sich gegenseitig gewaschen hat, fühlt man sich viel wohler im eigenen Körper. Erlaubnis für’s „Boarding“ Auch wenn man sich darauf geeinigt hat, dass man Analsex ausprobieren möchte, bitte gehen Sie nicht davon aus, dass es unbedingt beim nächsten Sex passieren MUSS. Deswegen bitte sicherstellen, dass das Timing passt und Ihre Partnerin nichts dagegen hat. Gleitmittel Wissenschaftliche Studien zeigen, dass viele AV-„Neulinge“ kein Gleitmittel benutzen. Kein Wunder, dass es weh tut! Um für den „reibungslosen“ Ablauf zu sorgen, benutzen Sie solche Gleitmittel, die Wasser oder Silikon als Hauptinhaltsstoff haben. Das wird bei Ihnen und Ihrer Partnerin den Schmerz lindern bzw. nur für den angenehmen Schmerz sorgen ;) Rom wurde nicht an einem Tag erbaut – kennen Sie das Sprichwort? Ähnliches kann man auch über Analsex behaupten. Ein erweitertes Vorspiel bildet eine Basis für das intensive sexuelle Vergnügen bzw. für den „gelungenen“ Sex. Und AV ist da keine Ausnahme: Lassen Sie sich Zeit beim Vorspiel und achten Sie darauf, dass sie auch auf ihre Kosten kommt. Am Anfang penetrieren Sie sie nur mit einem Finger (und noch mal: Sparen Sie nicht am Gleitmittel). Sobald sie Ihnen grünes Licht gegeben hat, setzen Sie mit zwei Fingern fort, gefolgt von einem kleinen dafür passenden Sex Toy. Das wird Ihrer Partnerin helfen, sich an neue Empfindungen zu gewöhnen und sie dabei auf den „Hauptakt“ vorzubereiten. Wenn Sie genug Geduld und Lust an der Vorfreude haben, können Sie die angenehme Vorbereitung sogar auf mehrere Nächte verteilen. Somit stellt man sich darauf ideal ein. Sollten Sie keine Partnerin haben, fragen Sie bei uns nach: Sisters Escort Berlin kennt genug Damen, die den intensiven Analsex sehr genießen, mitmachen und Ihnen vielleicht auch etwas beibringen können ;)