call +49 171 220 09 33
De En

"Ich kriege keinen hoch" oder wer ist daran "schuld"?

„Ich kriege keinen hoch. Er steht einfach nicht auf dich“. Nicht nur Begleitdamen, sondern absolut jede Frau ist begeistert diese Worte im Bett zu hören. Es steigert das Selbstbewusstsein und bringt eine Frau dazu sich wirklich attraktiv zu fühlen. Natürlich nicht! Wenn ich als Frau solche Worte von meinem Sexualpartner hören würde, würde ich es, glaube ich, einfach so hinnehmen und mir hinterher den Kopf zerbrechen wann ich so unattraktiv geworden bin, dass ER mich nicht mal f..n will. Pardon! Und ich wäre da keine Ausnahme. Die Wissenschaftler von „the University of Kentucky“ haben festgestellt, dass 66 % aller Frauen sich sicher sind, dass es ausgerechnet ihre Aufgabe ist für die Erektion ihres Partners zu sorgen. Im Laufe der Forschung wurden 14.000 Männer und Frauen befragt, und zwar zu solchen Themen wie Beziehung, Familienstand und Sexualität. Nachdem die Daten analysiert worden sind, wurde es klar, dass die meisten Frauen sich dafür zu 100 % verantwortlich fühlen. nackter-mann Aber ist es wirklich so? Warum hinterfragen wir es eigentlich nicht? Der Punkt dabei ist: Seine Erektion ist nicht rein Ihre Aufgabe oder Verantwortung. It takes two to tango! Sex ist kein einseitiger Prozess. Manche Frauen übernehmen die Rolle einer Heilerin im Bett und täuschen ein Orgasmus vor und versuchen die Zeit des Vorspiels zu reduzieren, falls es dem Partner schwer fällt die Erektion lange zu behalten. (Es geschieht zwar nicht immer wegen des Partners, manchmal auch aus egoistischen Gründen, aber trotzdem). Leider empfinden Frauen häufig viel zu viel Druck, wenn es um die Erektion des Partners geht. Denn wir sind gewohnt solche Statements im Bett zu hören wie: „Dein Körper macht mich so heiߓ oder „Er steht nicht auf Dich“. Deswegen ist es auch kein Wunder, dass ein weicher Penis von der Frau als Ablehnung interpretiert wird. Warum sollten Sie sich deswegen keine Gedanken machen? Rein biologisch gesehen, haben Sie gar keinen Einfluss darauf, ob und was in seiner Hose passiert. Erektionsstörung oder -schwäche kann durch mehrere Faktoren verursacht werden: Medikamente, Überforderung, Stress, Gesundheitszustand, Alkohol, Schlafmangel, Rauchen etc. Jedes dieser Kriterien kann die Erektionsstörung verursachen, auch wenn der Mann Sie begehrt. Allerdings muss er Ihnen das auch nicht unbedingt mitteilen, dass es ihm schon früher passiert ist (vor allem wenn Sie eine Begleitservice-Mitarbeiterin sind), deswegen würden Sie das Ganze logischerweise ausschließlich auf sich beziehen. Die Forscher waren sehr verwundert darüber, dass so viele Männer dieses Problem mit Ihrer Partnerin nicht besprechen. Aus Angst „ihre Männlichkeit“ in den Augen ihrer Partnerin zu verlieren. Was tun, wenn ER nicht steht? Wenn der Mann, den Sie gerade daten, Probleme mit der Erektion hat – geben Sie nicht sich selbst die Schuld. „Denken Sie stattdessen an ihr eigenes Vergnügen“, raten Experten. Wenn Sie sich zu sehr drauf konzentrieren, dass er keinen hoch kriegt und mehrere Versuche unternehmen, um die Situation „zu verbessern“, kann der Schuss ziemlich schnell nach hinten losgehen und es wird alles NOCH komplizierter machen. Deswegen entspannen, durchatmen und den Fokus auf sich oder auf den gemeinsamen Genuss legen! Denn Männer können auch das Vorspiel toll finden, ohne den Höhepunkt erreicht zu haben. Das vergessen wir leider viel zu oft. Erektion ist noch lange keine Garantie für eine tolle gemeinsame Zeit.