call +49 171 220 09 33
De En

Männer, hört auf diese Frage nach dem Sex zu stellen!

Er war richtig sü߅ Und gleichzeitig irgendwie männlich. Was für eine sensationelle Mischung… Hab ich mir gedacht… Und irgendwann landeten wir ENDLICH im Bett. Danach hat er (müde, aber glücklich) mir die typische „postkoitale“ Frage gestellt: „Bist du gekommen?“ Hm… Mit 20j. fand ich die Frage irgendwie süß, genauso wie die Jungs, mit denen ich damals geschlafen habe. Denn früher herrschte ja die Überzeugung, dass man als Frau das Vergnügen eines Mannes priorisieren sollte bzw. dass sein Vergnügen eher im Vordergrund stand. Als er mich dann nach meinem Spaß fragte, hab ich mich gefreut, denn man hätte es ja so interpretieren können, dass mein Vergnügen ihm auch wichtig war. Mit der Zeit hab ich mittlerweile meine Perspektive auf diese Frage geändert: Liebe Männer, bitte fragen Sie eine Frau NACH DEM SEX nicht, ob sie gekommen ist. Weil wenn Sie es tun, kommunizieren Sie damit indirekt, dass ihr Spaß nur an zweiter Stelle für Sie steht. Und es gibt nichts unattraktiver als das! Lieber Gentleman, bevor Sie anfangen, sich zu verteidigen, lassen Sie mich doch ganz kurz Folgendes sagen: Ich weiß, dass Sie es ja nur gut meinen, sonst hätten Sie ja gar nicht gefragt. Das Problem ist auf die Häufigkeit der Orgasmen beim Sex bei Männern und Frauen zurückzuführen: Laut neuesten Statistiken 2017 erreichen lediglich 65% der heterosexuellen Frauen den Höhepunkt beim Sex. Die Quote der heterosexuellen Männer liegt dagegen bei 95% . Und das ist auch nachvollziehbar, denn für einen Orgasmus benötigt die meisten Frauen eine klitorale Stimulation. Was wiederum bedeutet, dass ein Mann sich ggf. richtig ins Zeug legen müsse, um seine Partnerin „zu begeistern“. Die Ironie dabei ist, dass Frauen immer daran denken, wie Sie einem Mann Vergnügen bereiten können. Vor allem die Damen von Escort Berlin, weil das zur Quintessenz ihres Jobs gehört. Angefangen von Reizwäsche (wie Agent Provocateur) über Sex-Toys bis hin zu Psychologiekenntnissen: Das alles muss eine High-Class Escort Damewissen, kennen und können. Denn am Ende des Tages fühlt es sich so verdammt gut an, einem Mann einen Orgasmus zu „schenken“… als ob man gerade eine Goldmedaille gewonnen hätte. Nun aber statt Vermuten FRAGEN WIR EINFACH: “Was magst du? Was turnt dich an?“ oder, ob es ihm gefällt, was man gerade macht. Und eine Frau fragt es nicht, weil sie es im Porno gehört hat, sondern weil sein Spaß ihr wichtig ist. Ich glaube, auch der Männerwelt ist es nicht egal, aber wenn er mich fragt, ob ich gekommen bin, kommt die Message nicht an. Was wiederum beim Empfänger dieser Nachricht ankommt ist Folgendes: „Ich weiß, du solltest beim Sex auch auf deine Kosten kommen, aber ich war zu beschäftigt mit mir selbst, um mich darum zu kümmern.“ Das ist ungefähr so, wenn Sie Ihre Mutter fragen, ob Sie mit ihren Einkaufstüten Hilfe bräuchte, NACHDEM sie (verschwitzt und außer Atem) die letzten Tüten hochgeschleppt hat. Also, reden Sie! Keine Angst! „Was könnte ich für deinen Orgasmus tun?“ Es soll nicht irgendwie verkrampft oder seltsam klingen. Sie müssen es auch nicht im Fifty-Shades-Stil veranstalten, mit Checklisten, Rechtsanwälten und unterschriebenen Verträgen. Es soll ganz natürlich und, vor allem, sexy wirken. Vielleicht macht es Ihnen so viel Spaß, dass ihr beide den gemeinsamen Höhepunkt erreicht. Viel Erfolg!