call +49 171 220 09 33
De En

SO spielen Sie mit ihren Brüsten richtig!

1) Dirty Talk Laut einer spannenden Studie, ist bei den Frauen, die mit ihrer Brustgröße unzufrieden sind, die Wahrscheinlichkeit 16 mal höher, dass sie beim Sex ihre Brüste verstecken wollen würden. Nun Statistik hin oder her. Sie als Mann möchten ihre Brüste natürlich nicht nur sehen, sondern Sie möchten, dass Ihre Sexualpartnerin sich nackt wohl fühlt, erregt ist und ständig nach mehr bettelt ;) Es könnte helfen, wenn sie ein paar Komplimente aussprechen, die mit ihrer Reaktion auf die Stimulation zu tun haben, z.B.: "Wow! Deine Nipples sind so hart gerade...". Aber auch ein ganz banales Kompliment (z.B. "Deine Brüste sind so schön") kann sie selbstbewusster und somit wohler fühlen lassen. 2) Vorsichtige Herangehensweise Sexperten behaupten, dass die Empfindlichkeit eines Nippels genauso individuell ist, wie die Menschen selbst, also ist das Ihre Aufgabe beim Sex durch verschieden Arten von Stimulation herauszufinden, was Ihre Partnerin erregt. Fangen Sie damit an, dass sie ihre Brüste zärtlich streicheln und/oder obere, untere und seitliche Partien massieren. Dabei können Sie ihr ganz leichte Küsse auf den Hals, Ohrläppchen und Schlüsselbein geben. Es wird sie dazu bringen, mehr zu wollen... 3) Fokusänderung Wenn Sie das Gefühl haben, dass sie bereit ist (z.B. wenn sie stöhnt und zeigt mit ihrem ganzen Körper, dass sie es genießt), wechseln Sie zum Brustwarzenhof: Ich weiß, dass das Wort ein wenig seltsam klingt, es ist aber nichts anderes, als der dunkle Kreis um den Nippel herum. Der ist in der Regel viel empfindlicher ist als der Nippel selbst. Konzentrieren Sie sich vor allem auf der oberen Partie der Brustwarze, quasi zwischen "10 und 14 Uhr". Das gilt als die empfindlichste Partie des Nippels. Sie können über den Brustwarzenhof mit einem Finger oder mit Ihrem Daumen und Zeigefinger umkreisen. 4) Nicht beißen, es sei denn sie fragt danach Selbst wenn sie vor Vergnügen stöhnt, sollten Sie nicht gleich anfangen ihren Nippel zu beißen, ziehen oder drehen. Wenn Sie das Gefühl haben, sie möchte mehr, fragen Sie zuerst danach, ob Ihre Dame mehr möchte. Während einige Frauen das harte Spiel genießen, tun das die anderen nicht. Und Sie möchten mit Sicherheit nicht, Ihre gute Zeit unterbrechen, indem Sie diese Grenze ohne ihre Zustimmung überschreiten. 5) "Breats" differ In einer Studie haben die Wissenschaftler festgestellt, dass große Busen etwa 24 % weniger empfindlich sind als kleine. "Das ist wahrscheinlich so, weil der Nerv, der für die Empfindlichkeit vom Nippel zuständig ist, gedehnt ist”, behaupten die Forscher. Wenn Ihre Partnerin größere Brüste hat, können Sie mehr Zeit darin investieren, die Außenseiten ihrer Busen (neben den Achselhöhlen) mit Ihrer Zunge oder Fingerspitzen zu stimulieren. Wenn die Frau stillt, ihre Tage hat oder schwanger ist, sind ihre Nippels viel empfindlicher. In diesem Fall sollte man den Fokus auf die untere Partie ihrer Brüste richten. Escort Berlin spielt gerne ;) Wollen wir gemeinsam spielen? ?